Würzburg

Verbot gekippt: Ist Alkoholkonsum in Würzburg wieder erlaubt?

Das bayernweit geltende öffentliche Alkoholverbot wurde für ungültig erklärt. Was das für Würzburg bedeutet und warum die Stadt keinen Grund zum Handeln sieht.
Obwohl das bayernweit geltende Alkoholverbot gekippt wurde, ist Alkoholkonsum auf der Alten Mainbrücke nach Angaben des Rathauses weiterhin nicht möglich.
Foto: Patty Varasano | Obwohl das bayernweit geltende Alkoholverbot gekippt wurde, ist Alkoholkonsum auf der Alten Mainbrücke nach Angaben des Rathauses weiterhin nicht möglich.

Der Bayerische Verwaltungsgerichtshof (VGH) hat am Dienstag, 19. Januar, das bayernweite Alkoholverbot im öffentlichen Raum vorläufig außer Vollzug gesetzt, ist einer Pressemitteilung des VGH zu entnehmen. Mit der Entscheidung wurde einem Eilantrag einer Privatperson aus Regensburg stattgegeben. Ist nun auch in Würzburg öffentlicher Alkoholkonsum wieder erlaubt?

Zur Begründung seiner Entscheidung führte der Gerichtshof an, dass im Sinne des Infektionsschutzgesetzes Alkoholverbote nur an bestimmten öffentlichen Plätzen vorgesehen seien. Die Anordnung eines Alkoholverbots für die gesamte Fläche des Freistaats Bayern überschreite daher die Verordnungsermächtigung des Bundes. 

Stadtsprecher: Alkoholkonsum auf Alter Mainbrücke weiterhin nicht möglich

Zuletzt war im Dezember auf Basis der Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmeverordnung der Konsum von Alkohol in der Würzburger Innenstadt allgemein verboten worden. Davor waren lediglich Abgabe- und Verkauf von alkoholhaltigen Heißgetränken "to go" (etwa Glühwein oder Feuerzangenbowle) durch eine Allgemeinverfügung der Stadt untersagt. 

Wie Stadtsprecher Christian Weiß auf Nachfrage angibt, ist ein allgemeines Alkoholverbot auf kommunaler Ebene nach aktuellem Stand nicht geplant. "Wir sehen dazu aktuell keine Veranlassung", so Weiß. 

Hinweis: In einer bisherigen Fassung hieß es, die Abgabe von alkoholischen Heißgetränken sei in Würzburg weiterhin untersagt. Das ist falsch. Wir haben die entsprechende Passage entfernt.

Auch für neue Regeln an stark frequentierten Plätzen wie der Alten Mainbrücke sieht die Stadt aktuell keine Notwendigkeit: "An der Alten Mainbrücke gelten weiterhin Maskenpflicht und Abstandsregeln", so Weiß. "Ich sehe keine Möglichkeit, Alkohol durch eine Maske zu trinken."

Sollte sich eine Notwendigkeit ergeben, werde man jedoch zeitnah mit neuen Regeln nachsteuern. Außerdem halte man sich die Möglichkeit vor, Alkoholkonsum an stark frequentierten Plätzen gegebenenfalls durch Platzverweise zu unterbinden.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Würzburg und erhalten Sie dreimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Würzburg
Aaron Niemeyer
Alkoholkonsum
Alkoholverbote
Coronavirus
Infektionsschutzgesetz
Verwaltungsgerichte und Verwaltungsgerichtsbarkeit
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (4)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!