Würzburg

MP+Verliebt, verheiratet, verrechnet: Was Frauen bei der Altersvorsorge beachten sollten

In Deutschland arbeiten über 50 Prozent der Mütter in Teilzeit. Viele Frauen sind finanziell von ihrem Partner abhängig. Was können sie tun, um Altersarmut zu vermeiden?
Sich jetzt schon Gedanken um die Altersvorsorge machen? Auch wenn es keinen Spaß macht, es lohnt sich, früh damit anzufangen. Schließlich will niemand später in der Altersarmut landen.
Foto: SymbolGetty Images | Sich jetzt schon Gedanken um die Altersvorsorge machen? Auch wenn es keinen Spaß macht, es lohnt sich, früh damit anzufangen. Schließlich will niemand später in der Altersarmut landen.

Wer seinen Lebensstandard auch im Alter halten möchte, benötigt heutzutage weit mehr als bloß die gesetzliche Rente. Bereits frühzeitig vorzusorgen und Geld anzusparen wird demnach immer wichtiger, besonders für Frauen. Immer noch erhalten Frauen für die geleistete Arbeitsstunde im Bundesdurchschnitt rund 20 Prozent weniger Geld als Männer. Das ergeben Zahlen des statistischen Bundesamtes aus dem Jahr 2019. Das macht viele Frauen bereits im Erwerbsleben finanziell von ihrem Partner abhängig. "Frauen erziehen immer noch überwiegend Kinder, sie pflegen Angehörige und wenn sie wieder arbeiten, dann meist nur in ...

Weiterlesen mit MP+
MP+ Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven MP+-Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
MP+ mit ePaper
26,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven MP+-Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat