Leinach

Verstoß gegen Lockdown: In Toilette vor der Polizei versteckt

Am Freitagabend kontrollierte die Polizei vier Personen aus unterschiedlichen Hausständen, die sich zusammen in nur einer Wohnung aufgehalten hatten. Das hat nun Folgen.
Symbolfoto Polizei.
Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa | Symbolfoto Polizei.

Am Freitagabend gegen 22.45 Uhr ging bei der Polizei die Mitteilung ein, dass sich mehrere Personen aus unterschiedlichen Haushalten in einer Wohnung in Leinach (Lkr. Würzburg) aufhalten sollen, so die Mitteilung der Polizeiinspektion Würzburg-Land. Vor Ort stellten die Beamten fest, dass sich zwei Männer und zwei Frauen aus vier verschiedenen Hausständen in der Wohnung aufhielten.

Zwei der Personen versuchten sich noch hinter einer Toilettentüre vor den Beamten zu verstecken – was ihnen jedoch nicht gelang. Das Treffen wurde durch die Polizei beendet, so die Mitteilung. Die zwischen 25 und 39 Jahre alten Betroffenen erwartet nun eine Ordnungswidrigkeitenanzeige nach dem Infektionsschutzgesetz. Nach diesem dürfen sich im November maximal zehn Personen treffen, die höchstens zwei Hausständen angehören. Das gilt für Treffen in der Öffentlichkeit wie im Privaten.

 

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Würzburg und erhalten Sie dreimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren / Autorinnen
Leinach
Julia Back
Coronavirus
Frauen
Männer
Polizeiinspektionen
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (12)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!