Würzburg

MP+Versuchter Totschlag: Kollege in Würzburger Firma mit Hammer angegriffen

Kam es zum blutigen Streit, weil ein 21-jähriger Arbeiter Kollegen mit einer Staubwolke provoziert hatte? Vor dem Landgericht Würzburg hat der Prozess gegen ihn begonnen.
Mit einem vergleichbaren Hammer - hier ein Symbolbild - hat der Angeklagte seinen Kollegen geschlagen.
Foto: Getty Images | Mit einem vergleichbaren Hammer - hier ein Symbolbild - hat der Angeklagte seinen Kollegen geschlagen.

Weil er mit einem Hammer auf den Kopf eines Kollegen eingeschlagen hat, muss sich ein 21-Jähriger jetzt vor dem Landgericht Würzburg verantworten - angeklagt wegen versuchten Totschlags. Der Vorfall ereignete sich am Fließband eines Würzburger Entsorgungsunternehmens im vergangenen August. Der Angeklagte soll dort absichtlich Staub auf das Band geschaufelt haben, um  Kollegen durch die entstehende Wolke aus Dreck zu ärgern, schildern Zeugen. Weil er Zeugen zufolge trotz Aufforderung damit nicht aufhörte, soll ein 35-Jähriger etwas nach ihm geworfen haben.

Weiterlesen mit MP+
MP+ Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven MP+-Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
MP+ mit ePaper
26,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven MP+-Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat