Würzburg

Volle Busse trotz Corona: Die Lage in Würzburg und Umgebung

Schon vor Corona waren Schulbusse mitunter übervoll. Zum Schulstart verstärkten die Verkehrsunternehmen einige Linien. Aber hat sich die Situation dadurch entschärft?
Zum Schulanfang setzten die Verkehrsunternehmen in Würzburg und Umgebung zusätzliche Busse ein. Mancherorts gab es anscheinend trotzdem noch Nachbesserungsbedarf.
Foto: Patty Varasano | Zum Schulanfang setzten die Verkehrsunternehmen in Würzburg und Umgebung zusätzliche Busse ein. Mancherorts gab es anscheinend trotzdem noch Nachbesserungsbedarf.

Das Bild, das sich vielerorts morgens an den Bushaltestellen zeigt, ist ganz und gar nicht coronakonform: Die Schüler stehen dicht gedrängt; auch in den Bussen scheint der Sicherheitsabstand vergessen – und das im Corona-Hotspot Würzburg. Bereits vor dem Schulstart äußerten viele Eltern Bedenken wegen der Infektionsgefahr auf dem Schulweg.

Weiterlesen mit
Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
mit ePaper
26,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat