WÜRZBURG

Vortrag im Falkenhaus über Homöopathie

Die Homöopathie ist eine der bekanntesten Therapieformen der Komplementär- und Alternativmedizin. Weit mehr als die Hälfte der Deutschen sind schon mit ihr in Berührung gekommen. Worum es sich bei der Homöopathie handelt, das wissen nur die wenigsten. Verwechslungen mit anderen Therapien und eine gelegentlich sehr emotional geführte Diskussion über die Wirksamkeit sind die Folge.

In einem Vortrag werden am Donnerstag, 8. Januar, um 19 Uhr im Falkenhaus die naturwissenschaftlichen Grundlagen der Homöopathie dargestellt. Veranstalter ist die Regionalgruppe Würzburg der GWUP (Gesellschaft zur wissenschaftlichen Untersuchung von Parawissenschaften), Referent ist Dr. Norbert Aust.

Ausgangspunkt ist die Live-Vorführung der Herstellung eines homöopathischen Arzneimittels, woraus die wesentlichen Überlegungen zu den Grundannahmen der Homöopathie abgeleitet werden. Ähnlichkeitsprinzip, Potenzierung, Arzneimittelprüfung und Wirkungsweise werden so betrachtet.

Ein kurzer Abriss zum Stand der Forschung soll das Bild abrunden. Am Ende solle der Teilnehmer in der Lage sein, sich selbst ein fundiertes Urteil über die Vor- und Nachteile der Homöopathie zu bilden, heißt es in einer Mitteilung der GWUP.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Würzburg und erhalten Sie dreimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Redaktion Süd
Homöopathie
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!