Würzburg

Warum Angelika Summa eine riesige Kugel durch Würzburg rollte

Was macht eine zierliche Frau mit einer gewaltigen schwarzen Plastikkugel in der Innenstadt? Künstlerin Angelika Summa hatte eine klare Antwort auf neugierige Nachfragen.
Die Künstlerin Angelika Summa rollte am Freitag und Samstag eine riesige Kugel aus schwarzen Kunststoffschläuchen durch Würzburg. Mit der Performance will Summa auf die fehlenden Skulpturen in der Innenstadt aufmerksam machen.
Foto: Daniel Peter | Die Künstlerin Angelika Summa rollte am Freitag und Samstag eine riesige Kugel aus schwarzen Kunststoffschläuchen durch Würzburg. Mit der Performance will Summa auf die fehlenden Skulpturen in der Innenstadt aufmerksam machen.

Freitag und Samstag wunderten sich viele Passanten auf Würzburgs Straßen: Eine zierliche ältere Dame schob eine gewaltige schwarze Plastikkugel über Pflaster und Asphalt. Auf neugierige Nachfragen, was sie da tue, hatte die Bildhauerin Angelika Summa eine klare Antwort parat: "Mit dieser Performance demonstriere ich für mehr Skulpturen im öffentlichen Raum."Mehr moderne Kunst für die InnenstadtZwölf mögliche Standorte für moderne Kunst hatte Summa vorab ausgewählt, die sie an den zwei Tagen abklapperte.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!