Würzburg

Warum Würzburger ÖPNV noch nicht besser wird

Ab Frühjahr sollten in Würzburg eigentlich mehr Busse und Strabas als bislang fahren. Jetzt ist die Taktverdichtung in den Herbst verschoben. Welche Gründe es dafür gibt. 
Am Busbahnhof in Würzburg starten Busse in Stadtteile und den Landkreis.
Foto: Daniel Peter | Am Busbahnhof in Würzburg starten Busse in Stadtteile und den Landkreis.

Der Start des verbesserten ÖPNV-Angebots im Stadtgebiet verzögert sich um ein halbes Jahr. Eigentlich sollte Phase 1 des Projekts "Busnetz +" in diesem Frühjahr umgesetzt werden, daraus wird aber wegen der Corona-Pandemie nichts: "Wir wollen jetzt mit Beginn des neuen Schuljahrs am 14. September durchstarten. Bis dahin haben wir Corona hoffentlich geregelt", gab Umwelt-Bürgermeister Martin Heilig (Grüne) im zuständigen Puma-Ausschuss (Planung, Umwelt. Mobilität) des Stadtrats bekannt.

Weiterlesen mit
Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
Inkl. GRATIS Tablet
mit ePaper
26,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Inkl. GRATIS Samsung Tab A7