Würzburg

Wechsel an der Spitze des CSU-Ortsverbands Frauenland

Nach 14 Jahren im Amt der CSU-Ortsvorsitzenden, stellte sich Cornelia Lückemann bei der Mitgliederversammlung nicht mehr zu Wahl. Oberbürgermeister Christian Schuchardt und die Vorsitzende der CSU-Stadtratsfraktion, Christine Bötsch würdigten Lückemanns Engagement. Lückemanns beherztes Eintreten für den Verbleib der Buslinie 6, gegen den Lkw-Durchgangsverkehr auf dem Mittleren Ring und die Integration des Ortsverbandes Keesburg sind nur einige von Lückemanns Erfolgen an der Spitze des Ortsverbandes.

Zum Nachfolger wurde laut einer Pressemitteilung Philipp Kistler (31) gewählt. Der gebürtige Würzburger und Vater zweier Töchter ist derzeit Rechtsreferendar am Landgericht Würzburg. Als seine Schwerpunkte nannte Kistler die Attraktivität des Stadtteils für junge Familien und ältere Generationen sowie eine maßvolle Stadtteilentwicklung. Das Frauenland sei nicht umsonst einer der beliebtesten Stadtteile Würzburgs, dies gelte es zu erhalten, so Kistler in seiner Vorstellung.

Der Vorstand wird durch folgende Personen komplettiert: Aron Schuster (stellvertretender Vorsitzender), Emanuele La Rosa (stellvertretender Vorsitzender), Jakob Schädler (stellvertretender Vorsitzender), Marcel Apostolov (Schriftführer) sowie Julia Leisten (Schatzmeisterin).

Philipp Kistler ist Vorsitzender des CSU-Ortsverbands Frauenland.
Foto: CSU Ortsverband Frauenland | Philipp Kistler ist Vorsitzender des CSU-Ortsverbands Frauenland.
Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Würzburg und erhalten Sie dreimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren
Würzburg
Aron Schuster
CSU-Ortsverbände
Christian Schuchardt
Christine Bötsch
Emanuele La Rosa
Landgericht Würzburg
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!