Würzburg

MP+Weniger Tests, weniger Stoff und spätere Prüfungen an Bayerns Schulen

Bayerns Schulen passen sich den Corona-Bedingungen an. Das hat Kultusminister Michael Piazolo am Donnerstag erklärt. Was sich im Freistaat jetzt alles ändert.
Gerade jüngere Kinder brauchen beim Digitalunterricht die Unterstützung durch Erwachsene.
Foto: Getty Images | Gerade jüngere Kinder brauchen beim Digitalunterricht die Unterstützung durch Erwachsene.

Bayerns Schulen gehen ab Montag komplett in den Distanzunterricht. Dies gilt für alle Schularten und alle Jahrgangsstufen. Das hat Bayerns Kultusminister Michael Piazolo (Freie Wähler) am Donnerstag bestätigt. Der Distanzunterricht ist zunächst bis zum 29. Januar geplant. Piazolo kündigte an, dass wegen erschwerter Lernbedingungen heuer die Zahl der Schulaufgaben in Realschulen und Gymnasien reduziert werde. In der vierten Klasse der Grundschule wird die Zahl der verpflichtenden Proben in diesem Jahr von ursprünglich 22 auf 14 gesenkt. Für alle Schularten gilt: Die Faschingsferien, angesetzt für den 15. bis ...

Weiterlesen mit MP+