Würzburg

MP+Wetterkapriolen: Unterfranken steckt zwischen Schneefront und Föhn

Für Norddeutschland ist in den kommenden Tagen ein heftiger Wintereinbruch vorhergesagt. Für den Süden sind milde Temperaturen gemeldet. Wie wird es in der Region?
Während der eine Teil Deutschlands am Wochenende eine Rückkehr des Winters erlebt, könnte es im Süden vergleichsweise warm werden.
Foto: Patrick Pleul, dpa | Während der eine Teil Deutschlands am Wochenende eine Rückkehr des Winters erlebt, könnte es im Süden vergleichsweise warm werden.

Schneestürme und Dauerfrost im Norden, frühlingshafter Föhn und 20 Grad im Süden: Deutschland steht ein Wochenende der Wetter-Extreme bevor. Meteorologen sprechen schon vorab von einem "denkwürdigen Ereignis mit Seltenheitswert" und ziehen Vergleiche zum Schneekatastrophen-Winter 1978/79. Zwischen Nord- und Süddeutschland erwarten Experten ein Temperaturgefälle von rund 20 Grad. Was kommt dabei auf Unterfranken zu?Die Region "sitzt zwischen den Stühlen", sagt ein Sprecher des Deutschen Wetterdienstes (DWD) in München.

Weiterlesen mit MP+
MP+ Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven MP+-Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
MP+ mit ePaper
26,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven MP+-Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat