Würzburg

Würzburg: Die Parkplätze hinter dem Dom sollen weg

Neuer Anlauf: Gleich fünf Stadtratsfraktionen wollen, dass zwischen Residenz und Dom die parkenden Autos verschwinden. Was ihre Gründe sind.
Zuviel Blech vor historischen Mauern. Schon bis Ende März sollen die parkenden Autos hinter der Apsis des Domes verschwinden. So will es ein interfraktioneller Antrag von Grünen, Linke, ÖDP/WL und ZfW, der am Dienstag im Ausschuss behandelt wird. Auch die SPD will dort keine Autos mehr.
Foto: Ulises Ruiz | Zuviel Blech vor historischen Mauern. Schon bis Ende März sollen die parkenden Autos hinter der Apsis des Domes verschwinden. So will es ein interfraktioneller Antrag von Grünen, Linke, ÖDP/WL und ZfW, der am Dienstag im Ausschuss behandelt wird. Auch die SPD will dort keine Autos mehr.

Noch bevor in diesem Monat die Bürgerbeteiligung zu möglichen Veränderungen der Innenstadt startet, wollen verschiedene Fraktionen im Stadtrat bereits mit der Planung einzelner Maßnahmen beginnen: Sie haben beantragt, rund um die Touristenachse zwischen Residenz und Dom die Pkw-Stellplätze zu reduzieren. Die Anträge stehen am kommenden Dienstag im Ausschuss für Planung, Umwelt und Mobilität zum ersten Mal auf der Tagesordnung.Bereits vor einigen Jahren scheiterte das Vorhaben im StadtratNeu sind die Ideen nicht: Bereits vor einigen Jahren scheiterte das Vorhaben einer städtebaulichen Aufwertung der Hofstraße ...

Weiterlesen mit
Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
mit ePaper
26,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat