Würzburg

Würzburg: Regierung weist Beschwerde gegen  Kickers-Zuschüsse ab

Im Herbst hatte der Stadtrat mit knapper Mehrheit knapp 570 000 Euro an Zuschüssen für die Kickers beantragt. Warum die Regierung von Unterfranken dies für zulässig hält.
Die Flyeralarm Arena am Dallenberg. Die Regierung von Unterfranken hat nun den Einspruch gegen die Zuschuss-Beschlüsse des Stadtrates vom November zurückgewiesen.
Foto: Silvia Gralla | Die Flyeralarm Arena am Dallenberg. Die Regierung von Unterfranken hat nun den Einspruch gegen die Zuschuss-Beschlüsse des Stadtrates vom November zurückgewiesen.

Die Kommunalaufsicht der Regierung von Unterfranken hat die Reklamation gegen den in den Haushaltsitzungen des Stadtrates vom vergangenen November gefassten Beschluss zur Bezuschussung der Würzburger Kickers als unbegründet zurückgewiesen. Dies teilt jetzt der Pressesprecher der Regierung von Unterfranken, Johannes Hardenacke, auf Anfrage mit.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!