Würzburg

MP+Würzburg: Was Flyeralarm-Chef Thorsten Fischer am Dallenberg bauen will

Verschiedene Planungsvarianten hat Bauherr Thorsten Fischer der Stadtbildkommission vorgelegt. Es gab Lob, aber auch Kritik für das umstrittene Wohnungsbauprojekt.
Eine der Planungsvarianten der Wohnanlage auf einem ehemaligen Klostergelände am Dallenberg in Würzburg: vier Häuser (Bildmitte), die jeweils zweieinhalb bis dreieinhalb Geschosse hoch sind. 
Foto: Fotomontage Architekturbüro Ruhl+ Albert | Eine der Planungsvarianten der Wohnanlage auf einem ehemaligen Klostergelände am Dallenberg in Würzburg: vier Häuser (Bildmitte), die jeweils zweieinhalb bis dreieinhalb Geschosse hoch sind. 

Welche Häuser passen in das Würzburger Nobel-Wohngebiet Dallenberg und wer darf wie groß bauen? Das sind die Gretchfragen, denen sich der Stadtrat bei einem Wohnungsbauprojekt auf einem ehemaligen Klostergelände am Dallenberg stellen muss. Bauherr ist Thorsten Fischer, Chef von Flyeralarm und des Aufsichtsrats der Würzburger Kickers. Fischer hat 2018 das 4400 Quadratmeter große, ehemalige Klostergelände im mittleren Dallenbergweg gekauft, um dort Mehrfamilienhäuser mit Tiefgaragen zu errichten.

Weiterlesen mit MP+