Würzburg

Würzburger Gästeführer zeigen "Lieblingsorte" und tun Gutes

Beim Weltgästeführertag am Sonntag können die Besucher wieder verborgene Ecken in Würzburg entdecken. Dabei geht es auch hoch hinaus.
Die Türme der evangelischen St. Johanniskirche müssen saniert werden. Die Sanierung kostet 375 000 Euro. Dafür sammeln die Würzburger Gästeführer am Weltgästeführertag Spenden.
Foto: Thomas Obermeier | Die Türme der evangelischen St. Johanniskirche müssen saniert werden. Die Sanierung kostet 375 000 Euro. Dafür sammeln die Würzburger Gästeführer am Weltgästeführertag Spenden.

Am Sonntag, 15. März, bietet der Würzburger Gästeführerverein anlässlich des Weltgästeführertages wieder zahlreiche Sonderführungen an. Das bundesweite Motto in diesem Jahr lautet „Lieblingsorte“.Die Gästeführer arbeiten an diesem Tag ehrenamtlich und bitten die Teilnehmer anstelle eines Führungsentgelts um Spenden. In diesem Jahr beteiligt sich der Verein an der großen Spendenaktion zur Sanierung der Türme von St. Johannis. Um 11.30 Uhr und 12.30 Uhr führt Maike Hansen und um 15 Uhr Stadtheimatpfleger Hans Steidle durch St. Johannis. Treffpunkt ist der Infostand vor St. Johannis.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung