Würzburg

Würzburger Wirte dürfen auch im Winter unter freiem Himmel bedienen

Der Ordnungsausschuss hat eine Hilfsmaßnahme für die Gastronomie beschlossen. Warum auch dabei über Heizpilze diskutiert wurde.
In diesem Winter dürfen die Würzburger Wirte auch unter freiem Himmel bedienen. Viele Gastronomen werden dann sicher Heizpilze aufstellen. Damit sind nicht alle Stadtratsfraktionen einverstanden.
Foto: Daniel Karmann | In diesem Winter dürfen die Würzburger Wirte auch unter freiem Himmel bedienen. Viele Gastronomen werden dann sicher Heizpilze aufstellen. Damit sind nicht alle Stadtratsfraktionen einverstanden.

Es gibt aufgrund der Corona-Pandemie nicht nur Einschränkungen, sondern auch Unterstützung für Würzburgs Wirte: Die Stadt wird in diesem Jahr die Bewirtung unter freiem Himmel auch in den Wintermonaten gestatten. "Es ist in schwierigen Zeiten selbstverständlich, dass wir die Gastronomiebetriebe unterstützen, wo es nur geht", betonte Kommunalreferent Wolfgang Kleiner im Bau- und Ordnungsausschuss des Stadtrats. Normalerweise ist die Nutzung öffentlicher Flächen für die Außengastronomie von Mitte März bis Mitte Oktober gestattet.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!

Auch interessant