Würzburg

Zuckerrübenanbau: Keine weitere Notfallzulassung für Neonics

Wissenschaftler haben die Auswirkungen des Insektizid-Einsatzes auf Bienen und andere Insekten untersucht. Inzwischen liegen erste Ergebnisse der Studie vor.
Auf einem Acker bei Eßfeld (Lkr. Würzburg) warten Zuckerrüben auf den Transport in die Zuckerfabrik nach Ochsenfurt.
Foto: Gerhard Meißner | Auf einem Acker bei Eßfeld (Lkr. Würzburg) warten Zuckerrüben auf den Transport in die Zuckerfabrik nach Ochsenfurt.

Eine Notfallzulassung für Neonicotinoide im fränkischen Zuckerrübenanbau wird es aller Voraussicht nach im Jahr 2022 nicht geben. Das Landesamt für Landwirtschaft (LfL)in Freising hält den Einsatz des Insektizids, gegen das Imkerverbände und Naturschützer seit Jahren Sturm laufen, nicht länger für erforderlich. Trotzdem reißt die Kritik an der Wirkstoffgruppe nicht ab.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!