Würzburg

MP+In der Werkstatt der Straßenbahnen

Im Würzburger Betriebshof werden Unterfrankens einzige Straßenbahnen gepflegt. Hier bekommen sie neue Räder, fahren durch die Waschstraße und werden betankt - mit Sand.   
Frischer Glanz für die Bahn: Im Würzburger Betriebshof gibt es die einzige Waschstraße für Straßenbahnen in Unterfranken. 
Foto: Thomas Obermeier | Frischer Glanz für die Bahn: Im Würzburger Betriebshof gibt es die einzige Waschstraße für Straßenbahnen in Unterfranken. 

Die Achillesferse der Straßenbahn ist das Rad. Rund 50 000 Kilometer rollt jede Bahn im Jahr durch die Stadt, das schleift die Spurkränze ab. "Deshalb kontrollieren wir die Profile der Radreifen täglich", sagt Ralf Thiessen. Er steht in der 25 Meter langen Werkstattgrube des Betriebshofs der Würzburger Straßenbahn GmbH (WSB). Gerade ist die Straßenbahn über ihn hinweg gerollt.   Sie ist schon gesäubert worden: Acht Reinigungskräfte haben Liegengebliebenes aufgesammelt, haben gekehrt, Sitze und Scheiben geputzt.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!

Auch interessant