Bad Neustadt an der Saale

Auch mentale Stärke ist beim HSC gefragt

Neu-Trainer Igor Mjanowski hat vor dem Spiel des HSC gegen Magdeburg II nicht nur auf Sportliches geachtet.
Vilim Leskovec (rechts) trägt in Abwesenheit des gesperrten Gary Hines größere Verantwortung im Rückraum des HSC Bad Neustadt. Anand Anders       -  Vilim Leskovec (rechts) trägt in Abwesenheit des gesperrten Gary Hines größere Verantwortung im Rückraum des HSC Bad Neustadt. Anand Anders
| Vilim Leskovec (rechts) trägt in Abwesenheit des gesperrten Gary Hines größere Verantwortung im Rückraum des HSC Bad Neustadt. Anand Anders

HSC Bad Neustadt - SC Magdeburg II (Samstag, 19.30 Uhr)Wenige Tage nach dem doch überraschenden Rücktritt von Christoph Kolodziej vom Traineramt des Handball-Drittligisten HSC Bad Neustadt ist nunmehr der bisherige Co-Trainer Igor Mjanowski der sportlich Verantwortliche bei der Mission Klassenerhalt. Dieser, schon beim Kolodziej-Vorgänger Margots Valkovskis in die Trainingsarbeit eingebunden, kennt nicht nur die Mannschaft bestens, sondern ist auch mit den Gegnern, mit denen sich die HSCler (15./20) in ihren drei noch ausstehenden Begegnungen auseinandersetzen müssen, bestens vertraut."Bevor ich mich mit den ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!