Kleinsteinach

FC Kleinsteinach: Der beste Kader seit sieben Jahren

Sechs Siege aus sechs Spielen: Beim Riedbacher Dorfverein läuft es derzeit richtig rund. Spielertrainer Nico Rieger hat einen klaren Grund für die Erfolgsserie ausgemacht.
Nico Rieger ist seit sieben Jahren als Spielertrainer bei seinem Heimatverein FC Kleinsteinach aktiv. Der ist aktuell ohne Verlustpunkte Tabellenführer in der A-Klasse Schweinfurt 4.  
Foto: Ralf Naumann | Nico Rieger ist seit sieben Jahren als Spielertrainer bei seinem Heimatverein FC Kleinsteinach aktiv. Der ist aktuell ohne Verlustpunkte Tabellenführer in der A-Klasse Schweinfurt 4.  

Es war das erwartet schwere Spitzenspiel am vergangenen Sonntag. Mit dem FC Kleinsteinach und der SG Dürrfeld/Obereuerheim trafen die beiden einzigen noch verlustpunktfreien Mannschaften der A-Klasse Schweinfurt 4 aufeinander. Die "Stenicher" behielten mit 2:1 die Oberhand und übernahmen die Tabellenführung.

Seit sieben Jahren ist Nico Rieger Spielertrainer in Kleinsteinach. Und von da an ging es im Grunde stetig bergauf mit dem FC. Nach der Rückkehr Riegers vom FC Haßfurt 2011 gelang dessen Heimatverein die Meisterschaft in der B-Klasse (2013). 2014 übernahm der damals 26-Jährige die Mannschaft und führte sie kontinuierlich nach oben. In den letzten fünf Jahren stand das Team immer im oberen Tabellendrittel, verpasste 2017 in der Relegation den Aufstieg in die Kreisklasse. Die letzte, abgebrochene Saison beendete Kleinsteinach erneut auf Platz drei, die selbe Platzierung wie schon 2017. Rieger nutzte die fußballfreie Zeit, um seine Trainerausbildung mit der C-Lizenz abzuschließen.

Klappt es mit dem Aufstieg?

Das mit dem Aufstieg könnte diesmal klappen. "Wir haben heute einen ziemlich breiten und qualitativ guten Kader. Seit ich wieder in Kleinsteinach bin, sicher den besten", lobt der 33-Jährige seine Mannschaft. "Die Stimmung ist klasse, jeder zieht mit. Man spürt in jedem Spiel, dass wir eine Mannschaft auf dem Platz sind", hat Rieger den Grund für sechs in Folge gewonnene Spiele ausgemacht. Dass der größte Teil des Kaders aus dem Dorf stammt und sich in- und auswendig kennt, ist da natürlich hilfreich. 

Lediglich vier Gegentore hat der FCK bislang kassiert. Einen großen Anteil daran hat für Rieger Torwart Tobias Oppermann. Doch nicht nur die Abwehrreihe ist laut des Kleinsteinacher Eigengewächses für diese gute Bilanz verantwortlich: "Bei uns arbeitet jeder nach hinten", kann sich der Trainer auf die Defensivarbeit aller Spieler verlassen. "Wenn da nicht jeder mitmacht, nutzt dir auch die beste Abwehr nichts."

"Bei uns machen eben auch die Verteidiger ihre Tore. Dadurch sind wir nicht so leicht auszurechnen."
Nico Rieger, Spielertrainer des FC Kleinsteinach

So wie im Spiel gegen die torhungrige SG Dürrfeld/Obereuerheim. Die hatte vor dem Topspiel bereits 47 Mal getroffen, in Kleinsteinach aber "bis auf einen Pfostentreffer und den späten Elfmeter" von Torjäger Burhan Bayat offensiv so gut wie nichts zu melden. Das Team hatte den bislang 26 Mal (!) erfolgreichen Angreifer gut im Griff. 

Und vorne: 26 Tore hat der FCK auf dem Konto, macht bislang 4,3 pro Spiel. Und die verteilen sich quer auf die komplette Mannschaft. "Bei uns machen eben auch die Verteidiger ihre Tore. Dadurch sind wir nicht so leicht auszurechnen", glaubt Rieger, ein weiteres "Erfolgsgeheimnis" ausgemacht zu haben.

Schwere Aufgaben in den nächsten Wochen

Eine Prognose in Richtung Meisterschaft mag sich Rieger aber nicht entlocken lassen. "Jetzt müssen wir nach Forst, das wird auch wieder ein hartes Spiel. Dann haben wir gegen Rügheim/Mechenried ein Derby. Die stehen zwar aktuell als Vorletzter mit einem Punkt nicht so gut da, aber gegen die haben wir uns schon immer schwergetan." Und im Oktober geht es gleich mit dem Duell gegen Schonungen II weiter. "Da wird es sicherlich auch wieder richtig rund gehen", erwartet Nico Rieger einen "heißen Herbst".

"Oben mitspielen" wollte Kleinsteinach vor der Saison. "Woche für Woche guten Fußball spielen", nennt es Rieger. "Und das tun wir aktuell." Auch, weil "wir ein paar richtige gute Spieler dazubekommen haben, teilweise aus der Jugend. Aber wo das am Ende hinführt, wird man sehen", hält sich der Elektronikmeister noch bedeckt. 

Themen & Autoren / Autorinnen
Kleinsteinach
Matthias Lewin
1. FC Haßfurt
A-Klasse
A-Klasse Schweinfurt 4
B-Klasse
Elfmeter
Spielertrainer
Tabellenführung
Torhüter
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!