Stettfeld

Fußball: Kann der SC Stettfeld den Gang in die Relegation noch verhindern?

1:2 nach einer 1:0-Führung: Gegen die dieses Jahr noch ungeschlagenen Kirchaicher muss der SC eine bittere Niederlage verkraften. Wie es in Sachen Ligaverbleib aussieht.
Der Keeper ist da: Kirchaichs Leon Schnellbächer hat hier eine Großchance, scheitert aber an Stettfelds Schlussmann Paul Simon. Dessen Teamkollege Andreas Bruchmann (links) kann nicht mehr eingreifen.
Foto: Ralf Naumann | Der Keeper ist da: Kirchaichs Leon Schnellbächer hat hier eine Großchance, scheitert aber an Stettfelds Schlussmann Paul Simon. Dessen Teamkollege Andreas Bruchmann (links) kann nicht mehr eingreifen.

Damit der direkte Nichtabstieg noch in greifbarer Nähe bleibt, war der SC Stettfeld daheim gegen den TSV Kirchaich eigentlich zum Siegen verpflichtet. Die Partie vor nur 40 Zuschauenden begann für den Tabellenvorletzten der Schweinfurter Fußball-Kreisklasse 3 auch verheißungsvoll: Thomas Frank erzielte nach nur acht Minuten, am Ende eines gelungenen Spielzugs, das 1:0 für die Heimelf.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!