Sand am Main

Sand verliert zwei Punkte und drei Spieler

Bitterer Auftakt im Ligapokal: Die Korbmacher kassieren in letzter Sekunde den Ausgleich. Doch das ist nicht der einzige Wermutstropfen, mit dem der FC zu kämpfen hat.
Wird nun wohl ausfallen: Sands Max Schebak (links, hier im Duell mit dem Erlanger Alexamder Kleefeldt) musste in Hof nach 32 Minuten ausgewechselt werden.
Foto: Ralf Naumann | Wird nun wohl ausfallen: Sands Max Schebak (links, hier im Duell mit dem Erlanger Alexamder Kleefeldt) musste in Hof nach 32 Minuten ausgewechselt werden.

„Das war heute ein Spiel, das man aufgrund der Vielzahl hochkarätiger Tormöglichkeiten einfach zwingend gewinnen mus“, erklärte ein enttäuschter Sander Coach Matthias Strätz nach der Achterbahnfahrt der Gefühle beim 4:4 im Ligapokal gegen Bayern Hof. Tatsächlich kamen die Gäste, bei denen zunächst die etablierten Kräfte Shaban Rugovaj und Co-Trainer Johannes Bechmann auf der Bank saßen, prima ins Spiel. Allerdings schafften es die Schwarz-Weißen nicht, aus ihrer Überlegenheit in den ersten 25 Minuten Kapital zu schlagen.

So kam die SpVgg mit dem ersten nennenswerten Angriff zur Führung vor rund 150 Zuschauern, als Andreas Knoll einen langen Ball vollendete (25.). „Wir bekommen unsere Gegentore schlichtweg zu einfach, daran müssen wir dringend arbeiten“, befand Strätz hernach. Auch der längst verdiente Ausgleich fünf Minuten vor dem Wechsel durch Christopher Gonnert brachte nicht die nötige Ruhe, denn postwendend musste Sand den erneuten Rückstand hinnehmen.

„In der Pause haben wir uns noch einmal Mut gemacht, wollten das Spiel unbedingt drehen – und dann gehst du raus und kassierst sofort das 1:3“, so der FC-Coach, „doch die Truppe hat danach große Moral bewiesen“. Der bereits in der 32. Minute für den verletzten Max Schebak gekommene Shaban Rugovaj stellte das Ergebnis binnen drei Minuten per Doppelpack auf 3:3, so dass die Gäste wieder auf den ersten Sieg im ersten Ligapokal-Spiel hoffen durften.

Diese Hoffnung wurde weiter genährt, als der ebenfalls eingewechselte Routinier Thomas Durst eine knappe Viertelstunde vor dem Ende gar zur verdienten 4:3-Führung für die Korbmacher einnetzte.

Letzten Endes wurde die Hoffnung auf den Auswärtserfolg aber jäh zerstört, als Tom Feulner, erneut nach einem langen Ball – quasi mit der letzten Aktion – den mehr als glücklichen Ausgleich für Hof erzielte.

Drei Mann müssen raus

„Auch da sahen wir wieder alles andere als gut aus. Eigentlich haben wir in der Hofer Hälfte den Ball, können den Sieg nach Hause spielen und bekommen dann noch das 4:4“, konnte Strätz nach dem Schlusspfiff nur mit dem Kopf schütteln.

Schlimmer als die beiden verlorenen Punkte dürften allerdings die Verletzten wiegen, die in den nächsten Wochen im Kampf gegen den Abstieg aus der Fußball-Bayernliga eigentlich dringend gebraucht werden. „Bei Max Schebak sieht es wohl nach einem erneuten Muskelfaserriss aus, Sebastian Wagner und Kevin Moser haben wir vorsichtshalber vom Feld genommen, nachdem sie muskuläre Probleme hatten. Sie können möglicherweise bald wieder eingreifen“, machte der Coach abschließend zumindest Hoffnung auf eine baldige Rückkehr von Wagner und Moser.

Die Statistik des Spiels

Fußball, Ligapokal (Bayernliga Nord), Gruppe Nordost, Vorrunde

SpVgg Bayern Hof – FC Sand 4:4 (2:1)

Hof: Guyon – Kasper, Schmidt, Schraps, Knoll (68. Mal), Bifano, Durkan, Seifert, Krantz, Feulner, Jost.

Sand: Geier – Th. Schlereth, Karmann, Schebak (32. Rugovaj), Wagner (68. Durst), Gonnert, Moser (46. Bechmann), Thomann, Steinmann, Zang, Albert (46. Rippstein).

Schiedsrichter: Johannes Hamper (ATS Kulmbach). Zuschauer: 150. Tore: 1:0 Andreas Knoll (25.), 1:1 Christopher Gonnert (40.), 2:1 Peter Jost (41.), 3:1 Hüseyin Durkan (48.), 3:2, 3:3 Rugovaj (53., 56.), 3:4 Thomas Durst (76.), 4:4 Tom Feulner (90.+1).

Weitere Artikel
Themen & Autoren
Sand am Main
Alexander Glos
Allgemeiner Turn- und Sportverein Kulmbach 1861 e.V.
Bayernliga Nord
FC Sand
Fußball-Bayernliga
Johannes Bechmann
Ligapokal
Shaban Rugovaj
SpVgg Bayern Hof
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)