Etwashausen

Für Etwashausens Tischtennis-Asse wird's langsam ziemlich eng

Kamil Michalik holte drei Punkte für den TV Etwashausen bei der SpVgg Thalkirchen. Das reichte aber nicht, um gegen den zuvor Regionalliga-Letzten zu gewinnen.
Foto: Hartmut Hess | Kamil Michalik holte drei Punkte für den TV Etwashausen bei der SpVgg Thalkirchen. Das reichte aber nicht, um gegen den zuvor Regionalliga-Letzten zu gewinnen.

window.addEventListener("message",function(a){var b=a.origin||a.originalEvent.origin;if("https://www.mainpost.de"===b&&"object"==typeof a.data&&"undefined"!=typeof a.data[0]&&"undefined"!=typeof a.data[1]&&"kisad-message"===a.data[0])switch(a.data[1].action){case"resize":document.querySelector("#kisad-widget-TT-RegionalligaSdMnner_-gwg9h3krqw-0-586").style.height=a.data[1].height+"px"}},!1); Tischtennis, Regionalliga Süd MännerSpVgg Thalkirchen – TV Etwashausen 7:3 (22:17)Im Münchener Süden mussten die Tischtennis-Asse des Regionalligisten TV Etwashausen beim 3:7 die bereits dritte Niederlage in Serie ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!