Abtswind

Warum der TSV Abtswind erneut mit leeren Händen nach Hause fuhr

Der TSV Abtswind hat sein zweites Auswärtsspiel dieser Saison beim ASV Neumarkt verloren. Was der Grund war, weshalb die Abtswinder beim Aufsteiger den Kürzeren gezogen haben.
Abtswinds Trainer Claudiu Bozesan musste feststellen, dass seiner Mannschaft nach einigen Ausfällen die Qualität nach vorne fehlte, um Tore zu erzielen. Die Abtswinder verloren beim ASV Neumarkt mit 0:2.
Foto: Hans Will | Abtswinds Trainer Claudiu Bozesan musste feststellen, dass seiner Mannschaft nach einigen Ausfällen die Qualität nach vorne fehlte, um Tore zu erzielen. Die Abtswinder verloren beim ASV Neumarkt mit 0:2.

Auch im zweiten Auswärtsspiel dieser Saison gab's für den TSV Abtswind in der Oberpfalz nichts zu holen: Die Mannschaft von Trainer Claudiu Bozesan hat in der Fußball-Bayernliga Nord gegen den ASV Neumarkt mit 0:2 (0:1) verloren.Das erste Tor fiel nach nur acht Minuten: Nach einem langen Ball in die Spitze überlief Neumarkts Leon Gümpelein die Abtswinder Abwehrspieler und legte vor dem Tor quer auf den mitgelaufenen Daniel Haubner. Neumarkts Zehner stand somit frei vor Torhüter Felix Reusch und konnte sich die Ecke aussuchen.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung