Abtswind

Worüber sich Abtswinds Trainer vor dem Vilzing-Spiel geärgert hat

Am zweiten Spieltag müssen die Abtswinder halb Bayern bis an die Landesgrenze zu Tschechien durchqueren. Für Trainer Claudiu Bozesan ist das keine optimale Spielvorbereitung.
Wer setzt seinen Höhenflug fort? Der TSV Abtswind tritt bei der DJK Vilzing an. Beide gewannen ihr erstes Spiel mit 1:0. Im Bild (von links): Tobias Aulbach, Torhüter von Vatan Spor Aschaffenburg sowie die Abtswinder Ferdinand Hansel, Roman Hartleb und Ali Koller.
Foto: Hans Will | Wer setzt seinen Höhenflug fort? Der TSV Abtswind tritt bei der DJK Vilzing an. Beide gewannen ihr erstes Spiel mit 1:0. Im Bild (von links): Tobias Aulbach, Torhüter von Vatan Spor Aschaffenburg sowie die Abtswinder Ferdinand Hansel, Roman Hartleb und Ali Koller.

Fußball, Bayernliga NordDJK Vilzing – TSV Abtswind (Mittwoch, 18.30 Uhr)Claudiu Bozesan ist als Bayernliga-Trainer beim TSV Abtswind immer noch ungeschlagen. Im Dezember 2019 hatte der 55-Jährige diese Aufgabe übernommen, ist also seit inzwischen 19 Monaten im Amt, hat in dieser Zeit aber nur drei Ligaspiele bestritten.Gegen Aufsteiger Vatan Spor (1:0) war den Abtswindern am vergangenen Samstag ein erfolgreicher Saisonstart gelungen, das Tor des Tages erzielte Adrian Dußler mit einem Freistoß – das passende Geschenk zum Geburtstag des Trainers, der in der vergangenen Woche zudem seine Trainer-A-Lizenz ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung