Karlburg

Karlburg hat ein Quartett in Quarantäne

Vor dem Bayernliga-Derby gegen den TSV Großbardorf ist die Ausgangslage nicht einfach.
Nach derzeitigem Stand der Dinge kann am Samstag in Karlburg gespielt werden.
Foto: Yvonne Vogeltanz | Nach derzeitigem Stand der Dinge kann am Samstag in Karlburg gespielt werden.

FUSSBALL

Bayernliga Nord

TSV Karlburg – TSV Großbardorf (Samstag, 16 Uhr)

"Stand jetzt findet das Spiel statt." Dies sagte Markus Köhler, Trainer des Fußball-Bayernligisten TSV Karlburg, am Freitagmittag mit Blick auf das am Samstag geplante Bayernliga-Derby gegen den TSV Großbardorf. Gleichwohl wies er darauf hin, dass "alles in zwei Stunden schon wieder alles ganz anders sein" könne. Eine Erfahrung, die die Karlburger vor Wochenfrist selbst gemacht hatten, als sie das geplante Testspiel gegen die zweite Mannschaft des 1. FC Nürnberg absagen mussten, weil sich einer ihrer Fußballer mit dem Coronavirus infiziert hatte. Mittlerweile befinden sich der Spieler sowie drei seiner Teamkollegen, die Kontakt mit ihm gehabt hatten, in Quarantäne.

Immerhin hatte das Gesundheitsamt ab Montag wieder Training gestattet, aber eben ohne die vier in Isolation befindlichen Spieler. "Natürlich war die Vorgänge auch in unseren Besprechungen ein Thema", antwortet Markus Köhler auf die Frage, ob seine Spieler im Vorfeld der Partie abgelenkt gewesen seien. Trotzdem berichtet er von drei guten Trainingseinheiten in dieser Woche und auch davon, dass sein Team die Möglichkeit besessen habe, sich mit dem kommenden Gegner aus dem Landkreis Rhön-Grabfeld auseinanderzusetzen.

Das Hinspiel hatten die Großbardorfer mit 3:2 gewonnen. Dabei erzielten Stefan Piecha (2) und André Rieß die Treffer. Beide werden in Karlburg nicht auflaufen. Rieß hat den Verein in der Corona-Pause verlassen, Kapitän Stefan Piecha schockte seinen Coach Andreas Brendler anfang der Woche mit der Nachricht, dass er eine schwere Knieverletzung erlitten habe und operiert werden müsse.

Tickets an der Tageskasse

Laut Karlburgs Sport-Vorstand Michael Gehret dürfen das Spiel 200 Zuschauer sehen. Es gibt Tickets an der Tageskasse, weil das Angebot, Karten aus dem vorgesehenen Spiel gegen die Club-Reserve umzutauschen, nur von wenigen wahrgenommen worden sei.

Themen & Autoren
Karlburg
Uli Sommerkorn
1. FC Nürnberg
Bayernliga Nord
Karten (Tickets)
Quarantäne
TSV Großbardorf
TSV Karlburg
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)