KEGELN

Kegeln: Bavaria-Frauen kassieren eine bittere Auftaktniederlage

Kegeln: 2. Bundesliga Mitte, Frauen

Bavaria Karlstadt –  TSV Breitengüßbach 1:7 (3169:3216 Kegel)

Bavaria startete in die neue Runde gegen Breitengüßbach zuhause mit einer bitteren Niederlage. Neuzugang Patricia Willacker (484 Kegel) geriet zu Beginn in ihren 1:3 Sätzen gegen Sarah Koller (510) in Rückstand, auch Annalena Metz (523) konnte in ihren 1:3 Sätzen gegen Katharina Seuss (530) nicht punkten. Hannah Burkard (515) hatte dann in ihren 2:2 Sätzen gegen Jennifer Schubert (519) nicht das nötige Quäntchen Glück, Helene Nick (531) hatte da in ihren 2:2 Sätzen gegen Vanessa Amon (525) schon die besseren Argumente und brachte den ersten Punkt auf die Habenseite der Karlstadterinnen.

Starke Leistung von Jennifer Weis nützt nichts

Aber dabei sollte es denn auch bleiben, denn Jennifer Weis (beste Karlstadterin mit 571 Kegeln) hatte in Gestalt von Sabine Imbs (576) die stärkste Spielerin der Gäste gegen sich, so dass das Duell nach einem Endstand von 2:2 Sätzen verloren ging. Auch Carmen Heinzler (545) fand in ihren 1:3 Sätzen gegen Michaela Reichelt (556) nicht die keglerischen Mittel, um die dann doch deutliche Heimniederlage zu verhindern.

"Das war heute absolut nichts", so die enttäuschte Reaktion der Karlstadter Mannschaftsführerin Helene Nick. "Da muss von uns zu Hause wesentlich mehr kommen."

Themen & Autoren / Autorinnen
Karlstadt
Pressemitteilung
Enttäuschung
TSV Karlburg
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 50 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!

Weitere Artikel