Zellingen

MP+Wie die Vergangenheit den FSV Zellingen bis heute heimsucht

Der FSV Zellingen ist als designierter Meister der A-Klasse auf dem direkten Weg zurück in die Kreisklasse. Eine vor Jahren getroffene Entscheidung lässt den Verein aber nicht los.
Der inzwischen nicht mehr aktive Spielführer Christoph Heid (links) deutet beim Torjubel mit Julian Wohlfart die Richtung an: Beim in die A-Klasse gefallenen FSV Zellingen geht es nach dieser Saison wieder aufwärts (Archivfoto).
Foto: Yvonne Vogeltanz | Der inzwischen nicht mehr aktive Spielführer Christoph Heid (links) deutet beim Torjubel mit Julian Wohlfart die Richtung an: Beim in die A-Klasse gefallenen FSV Zellingen geht es nach dieser Saison wieder aufwärts (Archivfoto).

Nach nur einer Saison, die wegen der langen Unterbrechungen aber fast zwei Jahre dauerte, hat der FSV Zellingen den Absturz in die A-Klasse korrigiert. Seit 1995 kickten die Fußballer aus dem 3 800 Einwohner zählenden Ort im Landkreis Main-Spessart nicht mehr so tief.Die Zellinger stehen in der A-Klasse Würzburg 6 derzeit auf dem ersten Platz und sind punktgleich mit dem Zweiten aus Gramschatz.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!