Schweinfurt

MP+5:1! Schweinfurt 05 erteilt dem TSV Aubstadt eine Lehrstunde

Das Main-Rhön-Derby vor 1500 Zuschauern ist schon nach einer Viertelstunde entschieden. Weil ein FC 05 in Galaform die Schwächen des TSV Aubstadt schonungslos aufzeigt.
Einen Nachmittag zum Wegschauen hatte die Defensive des TSV Aubstadt (vorne Dominik Grader) bei der 1:5-Niederlage beim FC Schweinfurt 05 (links Meris Skenderovic, rechts Adam Jabiri).
Foto: foto2press/Frank Scheuring | Einen Nachmittag zum Wegschauen hatte die Defensive des TSV Aubstadt (vorne Dominik Grader) bei der 1:5-Niederlage beim FC Schweinfurt 05 (links Meris Skenderovic, rechts Adam Jabiri).

An diese ersten 45 Minuten im Sachs-Stadion werden die Fußballer des TSV Aubstadt noch lange denken. Die in den drei vorherigen Spielen gegen Unterhaching (0:0), in Rosenheim (0:0) und gegen Bayreuth (1:2) noch so sattelfeste Defensive stolperte von einer Verlegenheit in die nächste. Am Ende des Spiels stand eine ebenso gerechtfertigte wie deutliche 1:5-(1:4)-Niederlage im Main-Rhön-Derby beim FC Schweinfurt 05. "Wir waren über die 90 Minuten in sehr vielen Bereichen unterlegen", haderte TSV-Trainer Victor Kleinhenz nach dem Spiel. Und sprach von einer "Lehrstunde für mich und meine Mannschaft". ...

Weiterlesen mit MP+