Handball: 3. Liga

Daniel Kyvala: Das erhofft sich der HSC Bad Neustadt vom Neuzugang vom HBV Jena

Der HSC Bad Neustadt hat den zweiten Neuen für die kommende Saison in der Bayernliga vorgestellt. Ausgebildet wurde er bei einem tschechischen Traditionsverein.
Der frühere tschechische Juniorennationalspieler Daniel Kyvala (links) wechselt zum HSC Bad Neustadt.
Foto: Eibner Europa/imago sportfotodienst | Der frühere tschechische Juniorennationalspieler Daniel Kyvala (links) wechselt zum HSC Bad Neustadt.

Auf der Suche nach Verstärkungen für die nächste Saison, in der die Handballer des HSC Bad Neustadt nach dem Abstieg aus der 3. Liga in der Bayernliga spielen werden, sind die Verantwortlichen nach der Verpflichtung des Eisenacher Linksaußen Adrian Wöhler ein zweites Mal fündig geworden. Wieder bei einem thüringischen Verein.

Der Neue heißt Daniel Kyvala und war in den letzten zwei Jahren für den HBV Jena 90 in der Oberliga Mitteldeutschland aktiv. Kyvala ist 25 Jahre alt, Tscheche und für den linken Rückraum vorgesehen. Seine Ausbildung genoss der Zwei-Meter-Mann in Prag, wo er von 2014 bis 2019 für Dukla Prag aktiv war. Danach wechselte er für eine Saison zum französischen Zweitligisten JS Cherbourg Manche Handball.

Mit dem HBV Jena wurde Daniel Kyvala vergangene Saison Vierter in der Oberliga Mitteldeutschland

Für den HBV Jena erzielte er in der abgelaufenen Saison im Durchschnitt vier Treffer. Der Klub, für den auch der Bad Neustädter Sebastian Kirschke spielt, wurde Vierter in der abgelaufenen Saison. "Ich hoffe, dass er die Gegner nicht nur mit seiner Körpergröße beeindrucken wird, ich erwarte mir auch die Angriffswucht, die unserem Rückraum nicht schaden würde", sagt Frank Ihl, der Trainer des HSC Bad Neustadt.

Ihl geht davon aus, dass er Daniel Kyvala auch in der Abwehr einsetzen wird und kann, zusammen mit Filip Susnjara dürfte sich den zukünftigen Gegnern eine hohe Mauer entgegenstellen. Daniel Kyvala wurde laut Dieter Schulz aus der Geschäftsführung des HSC mit einem Zwei-Jahres-Vertrag ausgestattet. Die Personalplanungen gegen beim HSC Bad Neustadt indes weiter, weitere Spieler stehen im Fokus.

HSC Bad Neustadt ist in Menden zu Gast

Für den HSC Bad Neustadt steht an diesem Samstag das vorletzte Spiel dieser Saison auf dem Programm. Die Mannschaft von Frank Ihl tritt auswärts bei der SG Menden Sauerland Wölfe an, Anwurf ist um 19 Uhr. Für beide Mannschaften steht nichts mehr auf dem Spiel. Der Abstieg des HSC Bad Neustadt ist seit Wochen fix, der von Menden seit dem vergangenen Wochenende.
Quelle: dr
Weitere Artikel
Themen & Autoren / Autorinnen
Bad Neustadt
Peter Balthasar
HSC Bad Neustadt
Handballspieler
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 50 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!