Schönau

Die turbulenten Jahre des FC Schönau-Wegfurt

Anfang der 2000er Jahre schaffte der neu gegründete Fußballverein in wenigen Jahren den Sprung von der A-Klasse in die Bezirksliga. Warum es nach zwölf Jahren ein abruptes Ende gab.
Stolz zogen die Fans und Spieler des FC Schönau-Wegfurt nach dem Gewinn der Meisterschaft im Jahr 2007 durch die Straßen von Wegfurt.
Foto: Anand Anders | Stolz zogen die Fans und Spieler des FC Schönau-Wegfurt nach dem Gewinn der Meisterschaft im Jahr 2007 durch die Straßen von Wegfurt.

Spielgemeinschaften sind im Rhöner Amateurfußball schon lange nichts Besonderes mehr. Jahr für Jahr kommen neue hinzu. Benachbarte Vereine, dich sich Jahrzehnte lang spinnefeind waren, arbeiten aufgrund zu wenig eigener Spieler nun gezwungenermaßen zusammen. Vor gut 20 Jahren sah das ganz anders aus. Ende der 1990er Jahre hatte noch so gut wie jeder Sportverein im Landkreis Rhön-Grabfeld seine eigene Fußballmannschaft.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!