Großbardorf

Großbardorfs großer Einsatz wird nicht belohnt

Die Grabfeld-Gallier verlieren zum Saisonauftakt in der Bayernliga Nord gegen die ambitionierte DJK Vilzing mit 0:1. Warum TSV-Trainer Andreas Brendler sein Team dennoch lobt.
Großbardorfs Xaver Müller (am Boden) hatte in der 21. Minute die große Chance zur 1:0 Führung, scheiterte jedoch freistehend am Gäste-Keeper. Trost bekam er von seinem Mitspieler Maximilian Weiß (links).
Foto: Anand Anders | Großbardorfs Xaver Müller (am Boden) hatte in der 21. Minute die große Chance zur 1:0 Führung, scheiterte jedoch freistehend am Gäste-Keeper. Trost bekam er von seinem Mitspieler Maximilian Weiß (links).

Keine Punkte gab es im Saison-Auftaktspiel für den Bayernligisten TSV Großbardorf gegen die DJK Vilzing, den großen Meisterschaftsfavoriten aus der Oberpfalz. Die Schützlinge von Trainer Andreas Brendler unterlagen den personell enorm stark besetzten Gästen knapp mit 0:1 (0:0). Trotz dieser Niederlage war der Coach der Grabfeld-Gallier nicht unzufrieden mit dem Auftritt seiner Mannschaft. Ganz im Gegenteil: "Ich bin stolz auf meine blutjunge Truppe. Meine Jungs haben sich hervorragend geschlagen.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung