Bad Neustadt

HSC Bad Neustadt: Wenn nicht jetzt, wann dann?

Benedikt Kleinhenz (am Ball) und der HSC Bad Neustadt setzten im Unterfranken-Derby gegen den HSC Coburg II ganz auf Sieg.
Foto: Anand Anders | Benedikt Kleinhenz (am Ball) und der HSC Bad Neustadt setzten im Unterfranken-Derby gegen den HSC Coburg II ganz auf Sieg.

Wenn nicht jetzt, wann dann? Diese Frage stellen sich nicht nur die Spieler des HSC Bad Neustadt (10./4:30) vor dem unterfränkischen Derby in der 3. Handball-Liga, Staffel E, gegen das Schlusslicht HSC 2000 Coburg II, das an diesem Samstag um 19.30 Uhr in der Bürgermeister-Goebels-Halle angepfiffen wird. Auch die Fans blicken dem Spiel mit Spannung entgegen.Die Gäste (11./2:28) haben in diesem ultimativen Kellerduell die "rote Laterne" im Gepäck und wollen diese nach dem Abpfiff den Rotmilanen überreichen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!