Sulzfeld

Krimizeit in Sulzfeld

Thomas Grob verpasste seinem Kontrahenten die Höchststrafe.
Foto: Günter Madrenas | Thomas Grob verpasste seinem Kontrahenten die Höchststrafe.

Tennis (mad)

Bezirksklasse 2 Männer 30 (049)
 
TC Gochsheim – TSV Wiesentheid 1:8  
TC BW Sulzfeld – FC Geldersheim 4:5  
TC RW Bad Königshofen – TC Zeil 4:5  
 
1. (1.) TSV Wiesentheid 3 3 0 0 24 : 3 6 : 0  
2. (4.) FC Geldersheim 3 2 0 1 12 : 15 4 : 2  
3. (2.) TC Gochsheim 3 2 0 1 11 : 16 4 : 2  
4. (3.) TC BW Sulzfeld 3 1 0 2 13 : 14 2 : 4  
5. (6.) TC Zeil 3 1 0 2 9 : 18 2 : 4  
6. (5.) TC RW Bad Königshofen 3 0 0 3 12 : 15 0 : 6  

TC BW Sulzfeld – FC Geldersheim 4:5. Der TC BW Sulzfeld ist ein Garant für Krimis. Drei Spiele absolvierte er bislang in dieser Saison – alle endeten 5:4. Allerdings nur einmal zugunsten der Grabfelder, in den anderen beiden Partien jubelte der Gegner. So auch gegen Geldersheim, als der Gastgeber in den Einzeln an den Positionen eins bis drei Niederlagen einstecken musste, während die Nummern vier bis sechs Siege errangen. Frank Hepp, Thorsten Kutzer und Markus Schmitt waren chancenlos und zogen in ihren Einzeln jeweils in zwei Sätzen den Kürzeren.

Während Thomas Grob an Nummer sechs seinem Kontrahenten die Höchststrafe mit zweimal 6:0 verabreichte, mussten Alexander Wintrich (4) und Martin Bayer (5) Schwerstarbeit verrichten, um in ihren Einzeln von der LK her bessere Gegner jeweils im Match-Tiebreak niederzuringen. Wintrich sicherte sich diesen mit 10:5, Bayer mit 10:7. Damit war bei einem Zwischenstand von 3:3 noch alles offen.

Keine Chance hatte dann das Doppel Wintrich/Bayer. Den Ausgleich zum 4:4 stellte das Duo Hepp/Kutzer her, das nach klar gewonnenem ersten Satz sich den zweiten im Tiebreak holte. Nun kam alles auf die Paarung Schmitt/Grob an. Die beiden Sulzfelder zeigten sich zunächst überlegen und gewannen den ersten Durchgang klar mit 6:1, um den zweiten mit dem gleichen Ergebnis abzugeben. Spannender ging es kaum, auch der entscheidende Match-Tiebreak verlief äußerst ausgeglichen. Am Ende waren die Gäste die Glücklicheren, sie setzten sich mit 10:8 durch und sicherten den Gesamterfolg.

Ergebnisse: Hepp 1:6, 3:6; Kutzer 4:6, 4:6; Schmitt 2:6, 2:6; Wintrich 7:5, 2:6, 10:5; Bayer 5:7, 6:3, 10:7; Grob 6:0, 6:0; Hepp/Kutzer 6:2, 7:6; Wintrich/Bayer 2:6, 2:6; Schmitt/Grob 6:1, 1:6, 8:10.

Themen & Autoren
Sulzfeld
Günter Madrenas
Markus Schmitt
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!