Aubstadt

Nach "sechs wundervollen Jahren" in Großbardorf: André Betz geht nach Aubstadt

Regionalligist TSV Aubstadt hat zur kommenden Saison André Betz als Assistent von Trainer Victor Kleinhenz verpflichtet. Was die beiden verbindet und was Betz an der neuen Aufgabe reizt.
André Betz (im Bild), derzeit Teammanager des Fußball-Bayernligisten TSV Großbardorf, wird in der kommenden Saison Co-Trainer von Victor Kleinhenz beim Regionalligisten TSV Aubstadt.
Foto: Anand Anders | André Betz (im Bild), derzeit Teammanager des Fußball-Bayernligisten TSV Großbardorf, wird in der kommenden Saison Co-Trainer von Victor Kleinhenz beim Regionalligisten TSV Aubstadt.

Auf der Bühne Amateurfußball wird derzeit kein Programm gespielt. Was aber nicht heißt, dass hinter den Kulissen nicht eifrig an zukünftigen Vorstellungen gearbeitet wird. Bei den Darbietungen des Regionalligisten TSV Aubstadt wird ab der kommenden Saison André Betz eine tragende Rolle spielen. Der 39-Jährige, derzeit als Teammanager in Diensten des Bayernligisten TSV Großbardorf,  wird Co-Trainer von Victor Kleinhenz.Betz, der in Windheim bei Hammelburg (Lkr. Bad Kissingen) lebt und Angestellter in der chemischen Industrie ist, kam im Sommer 2015 zu den Grabfeld-Galliern.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung