Bad Königshofen

MP+Nummer 35 der Welt: So hat sich der TSV Bad Königshofen den Japaner Yukiya Uda geangelt

Bundesligist TSV Bad Königshofen hat überraschend noch einen Neuzugang für die kommende Saison präsentiert. Warum dieser Transfer für den Klub so wichtig ist.
Der Japaner Yukiya Uda (im Bild) spielt in der kommenden Saison für den Tischtennis-Bundesligisten TSV Bad Königshofen.
Foto: Rémy Gros/PPP/WTT | Der Japaner Yukiya Uda (im Bild) spielt in der kommenden Saison für den Tischtennis-Bundesligisten TSV Bad Königshofen.

Der Kader des Tischtennis-Bundesligisten TSV Bad Königshofen für die nächste Saison schien eigentlich schon festgezurrt zu sein. Maksim Grebnev wechselt nach Neu-Ulm, Bastian Steger, Kilian Ort, Filip Zeljko bleiben oder haben verlängert. Mit dem Belgier Martin Allegro wurde nach dem letzten Heimspiel gegen Fulda Grebnevs Nachfolger vorgestellt.Wie diese Saison zeigte, können einmal selbst vier Spieler zu wenig sein. Jetzt kam Andy Albert, dem Manager des TSV Bad Königshofen, ein Angebot auf den Tisch, "bei dem wir einfach nicht nein sagen konnten".

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!