Burglauer

Burglauer II auf den Punkt topfit

Schießen

Luftgewehr Unterfrankenliga

SV Burglauer II – SV Faulbach 4:1
Hub. Haibach II – SV EK Premich 4:1
BSG Schweinfurt – SV Bischbrunn 4:1
SV Vormwald – SG Marktsteft 3:2
SV Faulbach – SV Bischbrunn 2:3
SV EK Premich – SG Marktsteft 2:3
SV Burglauer II – BSG Schweinfurt 3:2
SV Vormwald – Hub. Haibach II 1:4

1. (1.) BSG Schweinfurt 12 11 0 1 51:9 22 : 2
2. (2.) SV Burglauer II 12 10 0 2 44:16 20 : 4
3. (3.) SV Faulbach 12 8 0 4 33:27 16 : 8
4. (4.) SV Bischbrunn 12 7 0 5 35:25 14 : 10
5. (5.) Hub. Haibach II 12 5 0 7 27:33 10 : 14
6. (7.) SV Vormwald 12 3 0 9 15:45 6 : 18
7. (6.) SV EK Premich 12 2 0 10 20:40 4 : 20
8. (8.) SG Marktsteft 12 2 0 10 15:45 4 : 20

SV Lauertal Burglauer II – SV Faulbach 4:1 (1908:1873). Am sechsten Wettkampftag zeigten die Schützen der 2. Mannschaft aus Burglauer eine gute Vorstellung. Auf heimischer Anlage gelangen mit zwei geschlossenen Mannschaftsleistungen überzeugende Siege. Für die beiden punktgleichen Mannschaften ging es in dieser Begegnung um die Vorentscheidung für den zweiten Platz, der zur Teilnahme am Aufstiegswettkampf berechtigt. Schon nach den beiden Anfangsserien wurde deutlich, dass der Sieger nur Burglauer heißen kann. Marcel Hesselbach (379:371) und Linus Diemer (378:364) setzten sich klar gegen Nico Grimm bzw. Luisa Kirchner durch. Klara Beck bestätigte einmal mehr ihre gute Form und ließ mit hervorragenden 392 Ringen Lukas Kirchner (376) nicht den Hauch einer Chance. Dagegen wurde es auf Position eins eng, wo sich Melanie Werner (381) knapp gegen Klaus Kirchner (380) behaupten konnte. Einzig Andrea Gehring (378) musste in der Mittelpaarung gegen Marina Löber (382) klein beigeben.

Burglauer II: Melanie Werner 381, Klara Beck 392, Andrea Gehring 378, Linus Diemer 378, Marcel Hesselbach 379.

SV Lauertal Burglauer II – BSG Schweinfurt 3:2 (1925:1928). Im zweiten Wettkampf ging es gegen den bis dato ungeschlagenen Tabellenführer aus Schweinfurt. Es entwickelte sich eine spannende Begegnung auf hohem Niveau – beide Mannschaften lieferten ihre Saisonbestleistung ab. Auf Position fünf war Marcel Hesselbach (375) gegen Melanie Mihatsch (385) chancenlos. Auf Position vier erarbeitete sich Linus Diemer mit einer 100er Startserie einen kleinen Vorsprung, den er bis ins Ziel verteidigte und Stephanie Gombarek mit 388:384 das Nachsehen gab.

In der Mittelpaarung sorgte Andrea Gehring (386) gegen Tanja Vehe (385) für die 2:1-Führung. Auf den beiden vorderen Positionen versuchten die beiden BSG'ler durch ihre schnellere Schießeinlage ihre Gegnerinnen aus Burglauer unter Druck zu setzen, was nur teilweise gelang. Klara Beck behielt die Nerven, setzte sich mit 387:385 gegen Werner Vehe durch und brachte ihre Mannschaft uneinholbar in Führung.

In der Spitzenpaarung wurde deutlich, wie spannend der Schießsport ist. Melanie Werner und Sebastian Denninger erzielten beide starke 389 Ringe. Das Stechen, wo maximal drei Stechschüsse auf voller Ringwertung gewertet werden, entwickelte sich zu einem Krimi. 10:10,10:10 und 10:10 lauteten die Ergebnisse der ersten drei Schüsse. Somit musste der vierte Stechschuss, der auf Zehntel-Ringwertung gewertet wird, entscheiden. Hier sicherte sich der BSG'ler mit 9,9:8,6 den Sieg. Mit den beiden Siegen sicherte sich Burglauer II frühzeitig die Teilnahme am Aufstiegskampf zur Bayernliga am 26. April in Pettstadt (Oberfranken).

Burglauer: Melanie Werner 381, Klara Beck 392, Andrea Gehring 378, Linus Diemer 378, Marcel Hesselbach 379. (rus)

Themen & Autoren
Burglauer
Luftgewehr
Schießsport
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!