Bad Königshofen

Steger und Ort lassen die Halle in Bad Königshofen beben

Mit dem 3:2 gegen Werder Bremen gelingt dem Tischtennis-Bundesligisten TSV Bad Königshofen ein wichtiger Sieg im Kampf um den Klassenerhalt. Worüber die Fans vor Spielbeginn rätselten.
Kilian Ort (rechts) und Bastian Steger sicherten mit ihrem Sieg im Doppel den Heimerfolg des TSV Bad Königshofen gegen Werder Bremen.
Foto: Rudi Dümpert | Kilian Ort (rechts) und Bastian Steger sicherten mit ihrem Sieg im Doppel den Heimerfolg des TSV Bad Königshofen gegen Werder Bremen.

Der TSV Bad Königshofen hat seine Anwartschaft auf eine sechste Saison in der Tischtennis-Bundesliga mit einem Sieg gegen den SV Werder Bremen eindrucksvoll bestätigt. Verdient oder glücklich liegen bei einem 3:2 immer sehr nahe beieinander. Auf jeden Fall hat die ausgeglichener besetzte Mannschaft gewonnen, in der alle drei eingesetzten Spieler an Punktgewinnen beteiligt waren. Auch diesmal, wie viermal zuvor, gewann der schwedische Vize-Weltmeister Mattias Falck seine zwei Einzel gegen die Bad Königshöfer. Dahinter konnte aber keiner seiner Kollegen entscheidendes beitragen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!