Schweinfurt

3:0 gegen die Slowakei: Versöhnlicher Abschluss für den Schweinfurter DEL-Profi Dominik Bokk beim Deutschland-Cup

Der 22-Jährige gewinnt das Vier-Nationen-Turnier mit der deutschen A-Nationalmannschaft. Derweil plant der DEB nach hohen finanziellen Verlusten eine Strukturreform
Jubel nach dem zweiten deutschen Tor gegen die Slowakei: Der Schweinfurter Dominik Bokk (links) hatte aufgelegt für Torschütze Tobias Eder.
Foto: dpa/Marius Becker | Jubel nach dem zweiten deutschen Tor gegen die Slowakei: Der Schweinfurter Dominik Bokk (links) hatte aufgelegt für Torschütze Tobias Eder.

Der Deutsche Eishockey-Bund steht strukturell und finanziell vor enormen Herausforderungen. Gerade wirtschaftlich ist der Druck für den DEB aktuell groß. Für das aktuelle Jahr wird ein Minus von rund einer Million Euro erwartet. „Wir arbeiten daran, dass das Ergebnis besser wird“, sagte DEB-Präsident Peter Merten am Rande des Deutschland Cups am Wochenende in Krefeld.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!