Oberschwarzach

Baumwipfel-Lauf: Spaß trotz Regen und Coronakrise

Mehr als 500 Läufer machen in Oberschwarzach die Organisatoren froh. Warum sich auch ein prominenter Teilnehmer freute, sich endlich wieder quälen zu dürfen.
Enthusiasmus ist alles: Über 500 Läufer trotzten bei Oberschwarzach dem Wetter und der Krise - so wie Gerolzhofens Bürgermeister und Halbmarathon-Veteran Thorsten Wozniak.
Foto: Uwe Eichler | Enthusiasmus ist alles: Über 500 Läufer trotzten bei Oberschwarzach dem Wetter und der Krise - so wie Gerolzhofens Bürgermeister und Halbmarathon-Veteran Thorsten Wozniak.

Bei so einem Wetter würde sich ein Dachs eher nicht vor den Bau trauen: Ein wenig Enthusiasmus war am Samstag schon gefragt, beim regenreichen, nebligen "Panorama-Baumwipfel-Lauf" rund um Oberschwarzach, Handthal und Ebrach. Vor einigen Jahren war der noch bekannt als "Wiebelsberger Dachs-Lauf" - benannt nach dem Wein. Die abwechslungsreiche Landschaft hat gerade jetzt, im Herbst, etwas Wildromantisches, die Stimmung war laut den Veranstaltern gut.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung