Schweinfurt

MP+Djuradj Vasic erinnert sich an den Zweitliga-Abstieg mit dem FC 05 Schweinfurt: "Ich hätte danach als Trainer zurücktreten sollen"

Früher im Stadion oder der Halle erfolgreich – und jetzt? Wie geht es Unterfranken, die den Sport prägten, nach der Karriere? Diese Woche erzählt Djuradj Vasic, der ehemalige Trainer des FC 05 Schweinfurt, aus seinem Leben.
Kurz vor der Trennung im Jahr 2002: Trainer Djuradj Vasic nach dem 1:3 des FC 05 Schweinfurt gegen Darmstadt 98.
Foto: Clemens Tepper | Kurz vor der Trennung im Jahr 2002: Trainer Djuradj Vasic nach dem 1:3 des FC 05 Schweinfurt gegen Darmstadt 98.

Es ist der 26. Mai 2001: Der FC 05 Schweinfurt steigt nach einem 1:1 bei Wacker Burghausen in die 2. Fußball-Bundesliga auf. Es ist der größte sportliche Erfolg in der Laufbahn von Djuradj Vasic. Seit Februar 1994 ist der Serbe Trainer der Nullfünfer – und bei seiner Entlassung im September 2002 ist er obendrein der dienstälteste Coach in der jüngeren Vereinsgeschichte.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!