Werneck

MP+Korbball als Exportschlager? Wie Sportlerinnen aus Unterfranken ihren Sport in Berlin etablieren wollen

Rahel Strobel aus Werneck hat mit anderen Korbballerinnen in Berlin ein Stück Heimat angesiedelt. Die ersten Hürden sind schon längst genommen.
Groß ist die Freude darüber, dass es nun in Berlin eine Korbballmannschaft gibt: Die Truppe aus Unterfranken spielt für die Berliner Turnerschaft.
Foto: Rudi Strobel | Groß ist die Freude darüber, dass es nun in Berlin eine Korbballmannschaft gibt: Die Truppe aus Unterfranken spielt für die Berliner Turnerschaft.

Einmal Korbball, immer Korbball – dachte sich vor rund zehn Jahren Rahel Strobel aus Werneck. Die damals 18-Jährige verließ ihre Heimat, um in Berlin Medizin zu studieren, ließ dabei zwangsläufig Familie und Freunde zurück. Mit im Gepäck hatte die angehende Ärztin allerdings ihre Leidenschaft Korbball.Die Jagd nach Körben ließ Rahel Strobel nicht los. "Ich bin mit Korbball aufgewachsen und es ist eine meiner Leidenschaften.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!