Schweinfurt

MP+Lieber mit einem A-Jugendlichen: Der FC 05 Schweinfurt sortiert auch in Rosenheim aus

Offenbar bringen auf der Zielgeraden der Saison nicht mehr alle Nullfünfer einhundert Prozent Leistung. Warum Trainer Jan Gernlein trotzdem keine Ausreden gelten lassen will.
Einer bleibt immer: Während mit Jan Gernlein (links) ein weiterer Trainer den FC 05 Schweinfurt am Saisonende verlässt, hat der Verein den Vertrag mit Torwart-Trainer Norbert Kleider verlängert. Er geht in seine 37. Saison in diesem Amt.
Foto: Frank Scheuring, foto2press | Einer bleibt immer: Während mit Jan Gernlein (links) ein weiterer Trainer den FC 05 Schweinfurt am Saisonende verlässt, hat der Verein den Vertrag mit Torwart-Trainer Norbert Kleider verlängert. Er geht in seine 37. Saison in diesem Amt.

Die letzte Englische Woche der Saison 2021/22 geht zu Ende: Vier Tage nach der 1:2-Niederlage beim TSV Rain steht für den FC 05 Schweinfurt die neben Burghausen weiteste Reise in der Fußball-Regionalliga Bayern an – zum TSV 1860 Rosenheim. Am Samstag (14 Uhr, Jahnstadion) steht für die Mannschaft von Trainer Jan Gernlein nicht nur Wiedergutmachung für die schwache Vorstellung vom Dienstag auf der To-do-Liste.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!