Schweinfurt

MP+Verdiente 2:3-Niederlage in Heimstetten: Erster Rückschlag für den FC 05 Schweinfurt

Einmal mehr können die Nullfünfer ihr Heimstetten-Trauma nicht überwinden. Nach schwachem Auftakt und einem frühen Platzverweis raffen sich die Nullfünfer zu spät auf.
Einen Schritt schneller: Der Heimstettener 1:0-Torschütze Meriton Vrenezi (links) entwischt dem Schweinfurter Malik McLemore.
Foto: Wolfgang Fehrmann | Einen Schritt schneller: Der Heimstettener 1:0-Torschütze Meriton Vrenezi (links) entwischt dem Schweinfurter Malik McLemore.

Viertes Spiel, erste Niederlage: Der Ausflug ins Münchner Umland war kein erfolgreicher für den FC 05 Schweinfurt. Statt des möglichen Sprungs auf Platz zwei droht nun im Lauf des Wochenendes das Absacken ins Mittelfeld. Mit der 2:3-(0:1)-Niederlage setzten die Nullfünfer ihre Misere beim SV Heimstetten fort, wo sie seit 2015 nicht mehr gewinnen konnten. Es kam sogar noch schlimmer als zuletzt im März beim 2:2 im ATS-Sportpark.  Die Unterfranken wirkten dabei zunächst unkonzentriert, schlampig und auch etwas emotionslos.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!