Schweinfurt

MP+Vor dem letzten Spiel des Jahres: FC 05 Schweinfurt steht hinter Trainer Christian Gmünder

Nach einer langen Videoanalyse leitete der 42-Jährige am Montag das Training. Er soll die Mannschaft ins Spiel gegen Heimstetten und in die restliche Runde führen.
Es gab reichlich Gesprächsbedarf nach dem Augsburg-Spiel. Fest steht: Christian Gmünder bleibt Trainer des FC 05 Schweinfurt.
Foto: Klaus Rainer Krieger | Es gab reichlich Gesprächsbedarf nach dem Augsburg-Spiel. Fest steht: Christian Gmünder bleibt Trainer des FC 05 Schweinfurt.

Wer am Montag um 14 Uhr beim Training des Fußball-Regionalligisten FC 05 Schweinfurt vorbeigeschaut hat, hat zunächst Niemanden gesehen. Mannschaft und sportliche Leitung waren in die Videoanalyse der 2:4-Niederlage vom Samstag in Augsburg vertieft, die deutlich länger als normal ausfiel. Und danach gab es wenige, aber durch die Bank altbekannte Gesichter zu sehen: Das heißt, auch Trainer Christian Gmünder, über dessen Zukunft im Verein am Wochenende noch spekuliert worden war. Jetzt stellte Sportleiter Robert Hettich klar: "Chris Gmünder ist und bleibt unser Trainer.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!