Würzburg

MP+15 unvergessliche Spiele der Würzburger Kickers in sieben Jahren Profifußball

Welche Partien aus sieben Jahren im Profifußball bei den Würzburger Kickers bleiben in Erinnerung? Wir blicken zurück.
Emotionale Momente für die Würzburger Kickers: Robert Wulnikowki (rechts) ist gegen den 1. FC Saarbrücken zum Aufstiegshelden, Rico Benatelli und Nejmeddin Daghfous (oben links) feiern den ersten Zweitliga-Heimsieg nach 38 Jahren, beim historischen 3:2-Erfolg gegen den Hamburger SV mussten die Zuschauerränge im Stadion am Dallenberg leer bleiben.
Foto: Fabian Frühwirth, foto2press/Frank Scheuring, Silvia Gralla | Emotionale Momente für die Würzburger Kickers: Robert Wulnikowki (rechts) ist gegen den 1. FC Saarbrücken zum Aufstiegshelden, Rico Benatelli und Nejmeddin Daghfous (oben links) feiern den ersten Zweitliga-Heimsieg nach 38 Jahren, beim historischen 3:2-Erfolg gegen den Hamburger SV mussten die Zuschauerränge im Stadion am Dallenberg leer bleiben.

An diesem Samstag (13.30 Uhr) verabschieden sich die Würzburger Kickers mit einem Auswärtsspiel beim FSV Zwickau erst einmal von der nationalen Fußball-Bühne. Was bleibt aus sieben Jahren der Würzburger Kickers in der 3. Liga und der 2. Fußball-Bundesliga? Vor allem die Erinnerungen an besondere Spiele. 15 Partien, die im Gedächtnis bleiben:1. Robert Wulnikowski wird zum Aufstiegshelden31. Mai 2015 – 6:5 im Elfmeterschießen gegen den 1. FC Saarbrücken: Streng genommen ist dies die letzte Partie vor Beginn der Profi-Ära.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!