Würzburg

5000-Euro-Spende für Würzburger Sportfest "NoLimits!"

"NoLimits!" führt Menschen mit und ohne Behinderung spielerisch zusammen. Im Mai steigt die vierte Auflage des Sportfestes, für das es jetzt große Unterstützung gab.
Förderung für inklusiven Sport: BVUK-Chef Michael Reizel spendet 5000 Euro für das Sozial-Projekt 'NoLimits!'. Von links: Mit-Initiator Thomas Lurz, Jens Röder (Stadt Würzburg, Sportamt), Julian Wendel (E-Hockey-Spieler) und Michael Reizel.
Foto: Johannes Kiefer | Förderung für inklusiven Sport: BVUK-Chef Michael Reizel spendet 5000 Euro für das Sozial-Projekt "NoLimits!".

Menschen mit Behinderung die Teilnahme an sportlichen Aktivitäten zu ermöglichen,das ist das Ziel von "NoLimits!", einer Initiative, die die "Thomas Lurz und Dieter Schneider Stiftung" in Würzburg ins Leben gerufen hat. "Es sollen Grenzen überwunden und Respekt und Toleranz vermittelt werden", sagt Thomas Lurz. Der zwölfmalige Weltmeister im Freiwasserschwimmenengagiert sich auch für die Special Olympics, der Sportbewegung für Menschen mit geistiger Behinderung.

Sportfest steigt am 11. Mai 2019 in Würzburg

Am Samstag, 11. Mai, veranstaltet "NoLimits!" an der Sport-Uni in Würzburg ein Inklusionsfest für Menschen mit und ohne Handicap. Einen Tag lang können alle Besucher verschiedene Sportarten unter Anleitung ausprobieren, als Gäste haben sich Goldmedaillengewinner der Paralympics angekündigt. Für dieses besondere Sportfest hat das Würzburger Unternehmen BVUK nun 5000 Euro gespendet. "Wir unterstützen den Gedanken von NoLimits!", sagt Firmen-Chef Michael Reizel, und Mit-Initiator Thomas Lurz freut sich, "denn ohne solche Spenden wäre ein so tolles Sportfest nicht möglich". Bei der Scheckübergabe freute sich auch der Würzburger E-Hockey-Spieler Julian Wendel, der nicht nur begeisterter Fan der s.Oliver-Baskets ist, sondern auch Teilnehmer bei NoLimits ist.

Erstmals wurde das Sportfest 2013 in Würzburg ausgerichtet und findet seither im Zwei-Jahres-Rhythmus statt. 2017 kamen an die 1000 Besucher, angeboten wurden über 20 Sportarten von Blindenfußball bis Rollstuhlfechten.

Weitere Artikel
Themen & Autoren
Würzburg
Besucher
Blindenfußball
Dieter Schneider
Olympiasieger
Paralympics
Sportfeste
Thomas Lurz
Toleranz
s.Oliver Würzburg
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!