WÜRZBURG

Verlässt Bauermann Würzburger Basketballer?

Basketball - easyCredit BBL - s.Oliver Wuerzburg - ratiopharm ulm       -  Steigt zum Saisonende wohl bei den s.Oliver Baskets aus: Trainer Dirk Bauermann.
Foto: Heiko Becker | Steigt zum Saisonende wohl bei den s.Oliver Baskets aus: Trainer Dirk Bauermann.

Der frühere Bundestrainer Dirk Bauermann verlässt die Würzburger Baksetballer offenbar zum Saisonende.

Wie das Fachmagazin „BIG - Basketball in Deutschland“ (April-Ausgabe) schreibt, hat der 60-Jährige bereits einen Auflösungsvertrag unterzeichnet. Das deckt sich auch mit Informationen dieser Zeitung – im Laufe des Tages dazu mehr.

Bauermann soll angeblich mit einem Wechsel nach Asien liebäugeln. Als Nachfolger soll der frühere Nationalspieler Dennis Wucherer im Gespräch sein. Der 44-Jährige betreut derzeit den Zweitligisten Rheinstars Köln. Der Würzburger Geschäftsführer Steffen Liebler sagte, er wolle „keinen Kommentar“ zu dem Bericht abgeben. Bauermann war für eine Stellungnahme zunächst nicht zu erreichen.

Er hatte die Würzburger als Nachfolger von Doug Spradley Anfang 2017 übernommen und einen bis zum Ende der Saison 2019/20 gültigen Vertrag unterschrieben. In seiner ersten Saison kamen die Unterfranken als Tabellen-14. nicht in die Playoffs. In diesem Jahr liegen sie mit 13 Siegen und 13 Niederlagen in Reichweite der K.o.-Runde, doch nach der heimniederlage gegen Ulm stehen die Vorzeichen eher schlecht.

Weitere Artikel
Themen & Autoren
Stefan Mantel
dpa
Basketballspieler
Dirk Bauermann
Doug Spradley
Fachzeitschriften
s.Oliver Würzburg
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (1)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!