Würzburg

MP+Baskets: Fans machen sich mit Pfiffen Luft

Basketball-Bundesligist s.Oliver Würzburg kassiert die erste Heimniederlage in dieser Spielzeit und unterliegt dem Kellerkind Frankfurt völlig verdient 78:83.
Wo geht's lang? Die Würzburger William Buford (links) und Desi Rodriguez im Dialog. Zwischenzeitlich wirkten die Baskets gegen Frankfurt reichlich orientierungslos.
Foto: HMB Media/Julien Becker | Wo geht's lang? Die Würzburger William Buford (links) und Desi Rodriguez im Dialog. Zwischenzeitlich wirkten die Baskets gegen Frankfurt reichlich orientierungslos.

Kurz vor dem Ende stimmten die Fans dann das "Wir wollen Euch kämpfen sehen" an. Und direkt nachdem die Schlusssirene ertönt war, setzte es ein kräftiges Pfeifkonzert. Das hat man so lange nicht mehr gehört in der s.Oliver Arena, auch vor der Pandemie und den Geisterspielen nicht. Die Fans machten ihrer Enttäuschung lautstark Luft, weil die zuvor in allen ihren vier Heimspielen dieser Saison (inklusive Pokal) siegreichen Baskets eine doch ziemlich ernüchternde Vorstellung geboten hatten.

Weiterlesen mit MP+