Würzburg

Benjamin Herth: Eine Heimat im Herbst der Karriere

„Die Balinger sind für mich das Nonplusultra in der Liga“, sagt Benjamin Herth über den nächsten Gegner seiner DJK Rimpar Wölfe.
Foto: Jörg Rieger | „Die Balinger sind für mich das Nonplusultra in der Liga“, sagt Benjamin Herth über den nächsten Gegner seiner DJK Rimpar Wölfe.

DJK Rimpar Wölfe – HBW Balingen-Weilstetten (Sonntag, 17 Uhr, s. Oliver Arena) Seinen prominentesten Vereinscoach nennt Rimpars Benjamin Herth etwas scherzhaft „einen Schleifer“. Es ist der aktuelle Handball-Bundestrainer Christian Prokop. Die Rückrunde der Saison 2015/16 verbrachte Herth in Leipzig, beim damaligen Bundesliga-Aufsteiger SC DHfK. „Christian Prokop hat uns ordentlich rangenommen. Ein solch intensives Training kannte ich bis dahin nicht“, erinnert sich der gelernte Spielmacher, der es auf fast 300 Erstliga-Einsätze bringt. Prokop sollte seinerzeit allerdings kaum ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung